Ad-hoc-Gruppen

Calls der Ad-hoc Gruppen (wird fortlaufend aktualisiert)

Calls der Ad-hoc Gruppen (wird fortlaufend aktualisiert)

Alltag in der Krise: Wie Ernährungsroutinen in der Corona-Pandemie neugestaltet werden
Call

Asset Economy
Call

Corona-Krise, Nationalismus und die Zukunft der Europäischen Union
Call

COVID-19 und Bildungsungleichheiten: Manifestierungen von Ungleichheitslagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz?
Call

Deutung der Deutungen: Analysen zur medialen und politischen Integration von Professionen in die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise
Call

Der deutsche Bildungsföderalismus in der Corona-Krise und die Wege zur Post-Corona-Schule
Call

Die Verwaltung des Notfalls: Wissensregime, Rationalitäten, Regulationstechniken
Call

Die Praxis soziologischer Theoriebildung
Call

Digitalisierung/Nachhaltigkeit – vor und nach Corona Sozial- und gesellschaftstheoretische Perspektiven auf das Verhältnis von Digitalisierung und Nachhaltigkeit.
Call

Dynamik und subjektive Bedeutung egozentrierter Netzwerke in der Pandemie
Call

Ein neuer, digitaler Strukturwandel der Öffentlichkeit?
Call

Evolutionäre Soziologe: Zur Interaktion biologischer, sozialer und kultureller Einflüsse auf menschliches Verhalten
Call 

Familienforschung in Österreich
Call

Financial Infrastructures
Call

Globale Krisen und planetarisches Gemeinwohl: Theoretische und empirische Perspektiven
Call

Hybrid Mapping. Nutzen und Grenzen von Mapping-Verfahren als Methoden soziologischer Raumforschung.
Call

Illustrated Science(s) – Exploring the visual landscapes of Covid-19 and future perspectives of art/science cooperation
Call

Kindheits- und Jugendforschung in Zeiten einer Pandemie und Krise
Call

Krise(n) und die Renaissance des Wohnumfelds?!
Call

Lebenswelt Pflegeheim – Transformationen in der Krisensituation
Call

CALL VERLÄNGERT ›Mehr Gleichheit wagen‹? Zu den Auswirkungen der Coronakrise auf Ungleichheitssoziologie, Sozialpolitik und Soziale Arbeit
Call

Mixed Methods jenseits des Methodologischen Nationalismus: Zur Erforschung von gesellschaftlichen Krisen, Dynamiken und Ord-nungen in transnationalen Kontexten
Call

Mobilität und Verkehr in der Post-Corona-Gesellschaft
Call

Nachwuchspanel: Studium und Lehre unter pandemischen Bedingungen
Call

Neuverhandlungen von selbständiger Arbeit in der Krise - Gesellschaftliche Folgen der Corona-Pandemie
Call

Pandemic Science: Forschung und Lehre in der digitalisierten Arbeitsorganisation
Call

Pandemie der Expertise? Prozesse der Wissensbewertung in der (Post-)Corona-Gesellschaft
Call

Pandemie, Krisen und soziale Sicherheit. Vertrauen durch, Vertrauen in Sozialpolitik
Call

Praxis des Problems. Wie entstehen und wirken gesellschaftliche Probleme?
Call

Raumforschung ohne Raum. Sozialwissenschaftliche Herausforderungen und Strategien in (Post-)Corona-Zeiten
Call

Research in the Pandemic
Call

Saisoniers und Erntehelfer*innen während der Covid 19 Pandemie
Call

Social Distancing und neue Raumformen der Interaktion
Call

Soziologie und Krise 
Call

Unsichtbare Ungleichheiten in Zeiten der Pandemie
Call

Upside down? Krisen und Chancen des Raums in der (Post-)Corona-Gesellschaft
Call

Videovermittelte Sozialität in der COVID-19-Pandemie
Call

Visuelle Kultur der Pandemie
Call

Von der sozialen Bewegung zur Institution? ›Volkgesundheit‹, Public Health und die Bedeutung der medizinischen Kulturkritik
Call

Wird die Peripherie das neue Zentrum in der Post-Corona-Gesellschaft? Zur Resilienz ländlicher und peripherer Räume
Call

Wohnungskrise – Wohnungspolitik
Call